smileperfect dental biohealth

   Mo - Fr 7:00 bis 20:00 Sa 8:00 bis 15:00
  +49 (0) 2381 970 970

Brust


Brust-003

 

Brustoperationen auf höchsten Niveau

Sie ist das Symbol für Weiblichkeit schlechthin: die Brust. Verständlich, dass Frauen, die mit ihrer Oberweite nicht zufrieden sind, dies nicht als Laune der Natur hinnehmen möchten.

Ob groß oder klein, fest oder eher weich – die Meinungen darüber, wie der perfekte Busen auszusehen hat, sind so unterschiedlich wie die Frauen selbst. Doch eines soll er immer, perfekt zum Körper passen. Das ist die oberste Priorität. Ganz gleich, ob es sich um eine Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Bruststraffung oder Brustrekonstruktion handelt.

Brustvergrößerung (Brustaugmentation) – Die Brustoperation für zu kleine Brüste

Mamma-Augmentation mit Eigenfett

Nicht nur übergroße Brüste können zur Belastung werden – auch hängende Brüste stellen für viele junge Frauen oft ein Problem dar. Verursacht wird der Formverlust durch verschiedene Faktoren, wie z.B. ein schlechtes Bindegewebe, nach starkem Gewichtsverlust, oder auch nach einer Schwangerschaft. Brustform und Brustgröße bestimmen die richtige Wahl der Operation. Möglich ist die Augmentation mit Silikon, allerdings auch mit Eigenfett. Für ein schönes Ergebnis werden in beiden Fällen narbensparende Techniken angewandt. Brustvergrößerung/Rekonstruktion mit Eigenfett ist ein Eingriff, den Dr. Tork erstmalig in der zweiten Hälfte der 90er Jahre als Oberarzt der Uniklinik Münster durchgeführt, weiterentwickelt und perfektioniert hat. Brustvergrößerung oder Straffung – „Two birds with one stone“

Vorteil: Zwei Fliegen mit einer Klappe. Was aus Patienten Sicht gut den synergistischen Effekt dieses Therapiekonzeptes beschreibt, denn neben der angestrebten narbenfreien Vergrößerung des Busens ohne den Einsatz von Fremdkörpern ist eine zusätzlicher Gewinn an Körperproportionierung durch die Beseitigung störender sport- und diätresistenter Fettdepots gewährleistet.

Brustvergrößerung mit Silikon

Frauen mit nur sehr wenig Busen fühlen sich häufig nicht als richtige Frau. Sie ha­dern mit ihrer knabenhaften Figur, haben Selbstzweifel und entwickeln manch­mal gar Minderwertigkeitskomplexe. Diesen Patientinnen verhilft eine Brustvergrö­ßerung mit hochwertigen Implantaten aus Silikon zu einer stimmigen, weiblichen Silhouette – und zu neuem Selbstbewusstsein. Eine Brustvergrößerung (Augmentationsplastik) mit Implantaten kommt für Frauen infrage, deren Busen nur spärlich oder gar nicht entwickelt ist. Auch Frauen, deren Brust sich durch starke Gewichtsabnahme oder durch Schwangerschaften und Stillperioden ungünstig verkleinert hat, kann mit einer operativen Vergrößerung geholfen werden. Bei der Wahl der Größe der Brustimplantate sind wir sehr darauf be­dacht, dass der neue Busen auch zu den üb­rigen Körperproportionen der Patientin passt.

Frauen, die sehr lange unter ihrem flachen Busen gelitten haben, wünschen manchmal eine unrealistische Vergrößerung. Diese Frauen wird ein guter Brustchirurg möglichst davon abbringen, über Nacht zum Busenwunder werden zu wollen! Das wirkt nämlich nicht nur unnatürlich, sondern ist durch die großen Prothesen auch viel komplikationsträchtiger als eine mäßige Brustvergrößerung. Gut machbar ist eine Brustvergrößerung mit Implantaten, die ein Volumen von 250 bis 350 ml aufweisen (BH-Körbchengröße B bis C). Natürlichkeit statt Künstlichkeit lautet das Motto.

bruesteSo wird’s gemacht: Das Implantat kann über die Achsel, über die Brustwarze oder über einen kleinen Schnitt in der Brustumschlagfalte eingebracht werden. Für eine Brustvergrößerung sind nur relativ kleine Schnitte von circa vier bis sechs Zentime­tern notwendig. Dr. Torks Ärzte-Team setzt sie bevorzugt unterhalb der Brust in der Brustumschlagfalte. So sind die Schnitte später kaum mehr sichtbar. Über einen etwa 4 cm langen Schnitt lässt sich das Implantat optimal zwischen Brustmuskel und Drüsengewebe platzieren. Bei sehr dünner und schlaffer Haut und wenig Brustdrüsengewebe legen wir das Implantat unter den Brustmuskel. Je nach den anatomischen Gegebenheiten der Patientin, platzieren wir nun die Implantate entweder zwischen Brustmuskel und Drüsengewebe oder unterhalb des Brustmuskels. Nur ein erfahrener Operateur kann entscheiden, ob unter oder über dem Muskel besser ist. Der Eingriff unter Vollnarkose dauert ca. 2 Stunden. Wenn eine gute Narbenheilung besteht und eine sachgerechte Nachsorge durchgeführt wird, sind die Narben später kaum mehr sichtbar.

Bruststraffung Frau

Leidet die eine Frau unter ihrer burschikosen Figur, kann auch ein sehr großer Busen eine Belastung darstellen – sowohl körperlich als auch seelisch. So sind Rückenschmerzen, Haltungsschäden oder Scham keine Seltenheit. Schwangerschaft und Stillen beanspruchen den Busen ebenfalls und hinterlassen oftmals Spuren: die Brust verliert an Form und Festigkeit. Starke Gewichtsreduktion oder schlichtweg die Schwerkraft, der besonders ein großer Busen im Laufe der Jahre ausgesetzt ist, können zu dem gefürchteten Hän­ge­busen führen. Dieser sieht nicht nur unschön aus, sondern belastet die betroffenen Frauen meist auch sehr. Mittels einer Bruststraffung geben Ihnen die Schönheitschirurgen Ihre schöne Brust zurück und Sie können Ihre Weiblichkeit wieder unbeschwert genießen.

Bei einer übermäßig großen Brust empfiehlt sich eine Brust­verklei­nerung nicht nur aus ästhetischer Sicht, sondern vor allem aus gesundheitlichen Gründen. Dass der neue Busen außerdem schön aussieht und zur Patientin passen soll, ist selbstverständlich. Ziel der Bruststraffung bzw. der Brustverkleinerung ist es, die überschüssige, erschlaffte Haut zu entfernen, die Brustwarzen in eine höhere Position zu bringen und dem Busen damit insgesamt ein ästhetischeres Aussehen zu verleihen. Für die Bruststraffung/ -verkleinerung stehen mehrere Operationstechniken zur Verfügung. Lassen Sie sich von unserem erfahrenen Schönheitschirurgen Dr. Tork beraten.

Bruststraffung Mann/Gynäkomastie Operation

Auch bei den Herren entstehen Veranlagungs- und ernährungsbedingt Fettansammlungen in der Männerbrust oder es kann zu einer hormonbedingten Vergrößerung der Brustdrüse kommen, der sogenannten Gynäkomastie. Weder Sport noch Diäten führen zu einer Reduktion der schlaffen oder feminin erscheinenden Form. Auch hier kann mit der besonders schonenden Wasserstrahl assistierten Bodyjet® Methode durch Reduktion von Drüsenkörper und Fettgewebe eine deutliche optische Verbesserung der männlichen Brust vorgenommen werden. Lassen Sie sich doch beraten und anhand von Vorher- Nachherbildern zeigen, wie erfolgreich  Bruststraffungen beim Mann aussehen können.

Achtung : Wie bei allen Operationen kann es natürlich auch nach einer Bruststraffung zu Blutergüssen, Nachblutungen oder Infektionen kommen. Gefühlsstörungen in der Brustwarze oder in Teilen der Brusthaut normalisieren sich in der Regel innerhalb von Wochen bis Monaten.

Nachsorge : Hier wird Sie Ihr Operateur entsprechend der bei Ihnen gewählten OP-Methode individuel beraten und die Nachsorge betreuen.